Kostenfreier Versand - Lieferung ausschließlich innerhalb Deutschlands
LIEFERZEIT 3-5 WERKTAGE
KOSTENLOSER VERSAND
KOSTENLOSER RÜCKVERSAND

7. Rückgaberecht

a) Bei allen Bestellungen über unseren Online-Shop gewähren wir Ihnen neben dem gesetzlichen Widerrufsrecht ein freiwilliges Rückgaberecht, welches Sie innerhalb von 4 Wochen ab Warenerhalt ausüben können. Somit können Sie sich auch nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist vom Vertrag lösen, indem Sie die Ware innerhalb von 4 Wochen nach deren Erhalt an uns (trans-o-flex Logistik-Service GmbH, Ernst-Heinrich-Geist 9 - 11, 50226 Frechen) zurücksenden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Ware.

b) Das Rückgaberecht kann nur ausgeübt werden, sofern die Ware noch vollständig und originalverpackt ist und sich in ungebrauchtem sowie unbeschädigtem Zustand befindet. Waren, die speziell nach Kundenspezifikation angefertigt wurden, sind von der Rückgabe ausgeschlossen.

c) Das vertraglich eingeräumte und freiwillige Rückgaberecht lässt Ihre gesetzlichen Rechte und Ansprüche unberührt. Insbesondere Ihr gesetzliches Widerrufsrecht und Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte bleiben uneingeschränkt erhalten.

8. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.


9. Transportschäden
Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

10. Gewährleistung und Garantien

a) Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beim Erwerb von Neuware 2 Jahre gerechnet ab der Ablieferung der Sache beim Kunden. Für gebrauchte Sachen beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche ein Jahr ab Ablieferung der Sache beim Kunden.

b) Neben den gesetzlichen Gewährleistungsrechte können Sie Ansprüche aus selbständigen Garantien haben, wenn eine entsprechende Vereinbarung getroffen wurde. Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils bei der Produktbeschreibung. Die Garantiebedingungen liegen außerdem der gelieferten Sache bei.

11. Haftung

a) Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung, bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

b) Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

c) Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

12. Schlussbestimmungen

a) Auf Verträge zwischen uns und Ihnen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

b) Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier: Datenschutzerklärung einsehen können.

c) Sollte sich eine Regelung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eines im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen geschlossenen Vertrages als teilweise oder vollständig nichtig erweisen, so bleibt der restliche Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des Vertrags davon unberührt. Die Parteien vereinbaren, die unwirksame Regelung durch eine Regelung zu ersetzen, die dem ursprünglich Gewollten wirtschaftlich am nächsten kommt.